Das Dorf Bäretswil liegt am Nordwestrand der Allmens,

auf einem Sattel zwischen Glatt- und Tösstal im Zürcher Oberland.

Die Gemeinde Bäretswil grenzt im Uhrzeigersinn an die Gemeinden

Bauma, Fischenthal, Hinwil, Wetzikon, Pfäffikon und Hittnau.




Speziell für Bäretswil ist die Tatsache,

dass hier die Industrialisierung bereits im 18. Jahrhundert einsetzte

und nach einem sagenhaften Bevölkerungsanstieg

der technische Fortschritt im 19. Jahrhundert

die bevölkerungsreiche Gemeinde zunehmend links liegen lässt.




Durch seine Lage wird Bäretswil erst spät

und nur mit schmaler Spur an die aufstrebenden Verkehrsströme angeschlossen.

Das 19. Jahrhundert ist eine Epoche der technischen Revolution.

Maschinen, Fabriken und Eisenbahnen,

aber auch das Telefon und der elektrische Strom sind Errungenschaften dieser Zeit.

In den vergangenen Jahrzenten hat sich die Lage

in der Gemeinde in vielerlei Hinsicht verbessert.

 

Heute hat Bäretswil mit seinen rund 5‘000 Einwohnern

und einer gesunden Finanzgrundlage den Anschluss an die Zukunft wieder gefunden.

quelle  baeretswil.ch




 

 

Zur Werkzeugleiste springen