Zürcher Weinland

Das Zürcher Weinland lädt ein, zu Fuss oder mit Fahrrad entdeckt zu werden. Die hügelige Landschaft mit verschiedenen Aussichtspunkten eröffnet immer wieder neue Perspektiven und eine kleine Wanderung durch die langgezogenen Rebberge gibt den Anreiz, in gepflegten Gaststätten oder Gartenbeizen den lokalen Wein zu kosten. Ein beeindruckendes Erlebnis ist es, auf dem Belvedere-Weg beim Schloss Laufen am Rheinfall zur Aussichtsplattform direkt am tobenden Wasser zu spazieren.




wandern  zwischen Rhein und  Thur

Von Marthalen führt der Weg zum Radhof und weiter durch den Wald nach Rheinau. Die Klosterkirche steht dort auf einer Insel in der Flussschlaufe. Dem Rhein entlang abwärts wird das ehemalige Fischerdörflein Ellikon erreicht. Der Thur folgend führt die Route bis zur ersten Flussbiegung. Dort geht’s durch die Reben hinauf zum Aussichtspunkt Hummenberg und schliesslich zurück nach Marthalen.

Die imposante Klosterkirche in Rheinau und die gedeckte Holzbrücke im Schwaderloch gleichen Ortes sorgen für Aufmerksamkeit entlang der Route.

Von den fachmännischen Riegelhäusern in Marthalen ganz zu schweigen.

Das Auengebiet am Thurspitz, dem Zusammenfluss von Thur und Rhein, ist von nationaler Bedeutung.