RüschlikonRüschlikon

Linkeinträge      Link eintragen

Älteste Zeitzeugen der frühen Besiedlung sind eine Reihe von Grabhügeln auf der Moräne des Zimmerbergs aus der Zeit zwischen 800 bis 500 v Chr.
Geschichtlich gesehen wird Rüschlikon erstmals Mitte des 12. Jahrhunderts urkundlich erwähnt und ist wahrscheinlich alemannischen Ursprungs. Ungefähr so alt ist auch der Name Rüschlikon, der urkundlich damals erstmals erwähnt wird, und zwar als „Ruochslinchon“ und „Ruoslinchoven“.

Dank der Intakthaltung des Dorfkerns und dem Ortsmuseum bleibt die Geschichte von Rüschlikon nachvollziehbar erhalten. Mit Ehrenbürger Dr. Fritz Honegger durfte Rüschlikon von 1977-1982 einen Bundesrat stellen. Die zweite Ehrenbürgerin der Gemeinde war Adele Duttweiler, welche im Alter von 97 Jahren 1990 gestorben ist. Die Feiern für diese beiden Ehrenbürger gehören genauso zur Gemeindegeschichte wie die Ehrung der Nobelpreisträger Heinrich Rohrer und Gerd Binnig im Jahre 1986 sowie K. Alex Müller und J. Georg Bednorz im Jahre 1987.

quelle rueschlikon.ch